MPU Augsburg

Gemeinnütziger Verein zur Selbsthilfe bei Suchtproblemen

Über die Selbsthilfe

Über die Selbsthilfe

Selbsthilfe:

Was suchen Menschen in einer Selbsthilfegruppe?

Die Beweggründe - oder Motive - von Menschen für die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe sind sehr unterschiedlich, gleichwohl gibt es gewisse Übereinstimmungen und vergleichbare Motive. Für die Gruppenarbeit ist es sehr hilfreich, wenn sich die Teilnehmer/innen über die Beweggründe offen aussprechen. Jedes Gruppenmitglied sollte in der Runde über seine Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen, aber auch über seine Ängste sprechen können. Nur so läßt sich herausfinden, ob und wo es Übereinstimmungen gibt, was sich ergänzt und wo es Unterschiede gibt, die sich nicht so leicht überbrücken lassen. Auf diese Weise können die Ziele für die gemeinsame Arbeit optimal festgelegt werden.

Die Gruppe bietet ein ganz besonderes Umfeld zum Erlernen sozialer Verhaltensweisen und zur Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit. Und damit ist sie von unschätzbarem Wert gerade für den Zusammenschluss von Menschen, die als oberstes Ziel die gegenseitige Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe anstreben.

Mitglieder einer Selbsthilfegruppe stehen meist in ähnlich schwierigen Lebenssituationen. Sie versprechen sich von der Gruppe eine Verbesserung ihrer persönlichen Situation, eine Rückenstärkung - vor allem durch Verständnis und Akzeptanz, hilfreiche Informationen und Aufklärung z.B. über ihre Erkrankung und deren Hilfemöglichkeiten. Dazu gehört auch, eine Stärkung ihrer sozialen Fähigkeiten, einen Ausweg aus der Einsamkeit oder Isolation - die ggf. durch das Problem, die kritische Lebenssituation oder Erkrankung entstanden ist - zu finden.

Auszüge aus: Arbeitsmappe für Gruppenleiter "Gruppen im Gespräch - Gespräche in Gruppen"